Gute Ergebnisse beim Bezirksfinale im Kürbereich Gerätturnen: Rianti Tapken, Lina und Gesche Lindemann vertraten den DTB und Turnkreis Delmenhorst

Am vergangenen Wochenende starteten die qualifizierten Mädchen des Delmenhorster Turnerbundes beim Bezirksfinale in Nordhorn.
Geturnt wurde an den vier olympischen Frauengeräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalaken und Boden. Unsere Mädchen Rianti Tapken, Lina und Gesche Lindemann starteten in der LK3 e 14 Jahre und älter am Sprung. Gesche zeigte hier einen schönen Handstützüberschlag, der ihr mit 11,500 Pkt. Die sechstbeste Wertung in diesem Starterfeld einbrachte. Rianti kam hier beim gleichen Sprung auf 11,100 Pkt. und Lina auf 10,833. Weiter ging es am Stufenbarren, der bei allen Turnerinnen wohl das schwächste Gerät zu sein scheint, da hier mit viel Kraft geturnt werden musste. Leider klappte hier nicht alles. Da bei Rianti ein Anforderung nicht klappte kam sie leider nur auf 8,900 Pkt. Bei Lina und Gesche lief es etwas besser. Sie bekamen für ihre Übungen eine 10,367 bzw. 10,10,233 Pkt. Dafür lief das nächste Gerät für Riante von unseren drei Turnerinnen am besten. Sie heimste für ihr Darbietung auf dem 10cm schmalen Balken eine gute 11,867 ein, währen Gesche das Gerät zweimal verlassen musste, was schonmal zu einem 2,oPkt-Abzug führte und Lina nur einmal vom Gerät abstieg gab es für die beiden hier nur eine geeringe Punkteausbeute. Gesche bekam trotzdem noch eine 10,400 und Lina nur eine 8,900.Am Boden aber trumpfte Gesche mit ihrer starken Übung , wobei alle akrobathischen Teile sehr gut gelangen auf. Sie erhielt hier 12,833 und somit die zweitbeste Wertung an diesem Gerät. Auch Rianti und Lina machten ihre Sache gut und kamen auf 11,767 und 11,567. Am Ende bei der Siegerehrung gab es überraschende Gesichter bei den Mädchen und den beiden Trainerinnen Jana Hemmelslkamp und Marlen Meibohm. Gesche verpasste leider durch ihre Stürze einen Platzierung unter den besten 5, wurde aber unter dem Starterfeld von 18 Teilnehmerinnen noch gute 7. Auc Rianti und Lina waren mit ihrer Platzierung recht zufrieden. Rianti kam auf Rang 10 und Lina auf Rang 11 und dies trotz eingeschränktem Training.
Bericht: Angelika Tebelmann
Tel.: 04221-23015
Mail: angelika.tebelmann@t-online.de