TuS Vielstedt 2:3 Delmenhorster TB

Der Delmenhorster TB wäre fast wieder an seiner alten Schwäche gescheitert: Die Mannschaft bringt den Ball zu selten über die Linie. Als Daniel Schan in der 85. Minute das 2:3 erzielte hätte es vorher schon 1:5 stehen können. So wurde es noch einmal richtig eng. Vielstedt warf alles nach vorne und hatte die Riesenchance zum Ausgleich. Es war die 90. Minute, doch DTB-Torwart Dennis Münstermann parierte glänzend.

Schon in der Anfangsphase hätten die Gäste treffen müssen. „Wir hatten drei oder vier klare Chancen zum 0:1“ sagte Spielertrainer Andre Haake. Ab Mitte der ersten Hälfte war Vielstedt dann gleichwertig. Halbzeit zwei begann wie die erste, diesmal half Vielstedt dem Turnerbund mit einem Eigentor zum 0:1. Nachdem Haverkamp umgehend ausgeglichen hatte erhöhten Hemken und Karsten in drei Minuten auf 1:3. Das schien die Entscheidung zu sein, doch Haake wurde erst mit dem Schlusspfiff erlöst. „Der Sieg war hochverdient, doch wir müssen einfach früher den Sack zumachen. An der Chancenverwertung müssen wir arbeiten, sonst wird es gegen die Spitzenmannschaften wieder schwierig“ blickte Haake auf kommende Aufgaben voraus.

Quelle: www.snoa.de, Autor: Ralf Kilian