Hallo Sportkameraden,

am Wochenende fanden die Norddeutschen Einzelmeisterschaften im Ju-Jutsu Fighting in Schleswig-Holstein statt.

Wir haben in der nachfolgenden Pressemitteilung den Turnierverlauf aus Sicht der DTB-Wettkämpfer beschrieben.

Zusätzlich fügen wir die Ergebnis-/Starterliste zur Information bei.

Todenbüttel: Im hohen Norden wurden am 30.04. Norddeutschen Einzelmeisterschaften im Ju-Jutsu ausgetragen. Mit dabei auch die Kämpfer des DTB, die sich zusammen mit ihren Sportfreunden vom JC Bushido und vom PSV Oldenburg in mehreren Trainingstreffen mit Übungskämpfen vorbereitet hatten. Mehmet Emin Öksüz sicherte sich den Titel des Norddeutschen Vizemeisters und Landeskadermitglied Malin Hildebrandt brachte die Bronzemedaille mit zurück nach Delmenhorst.

Zwar konnte die beiden Erfolgsgaranten Santana Voß und Amie Vehse krankheitsbedingt nicht an den Start, doch auch sie werden bei den nächsten Wettkämpfen wieder mit auf dem Treppchen stehen.

Für das DTB-Team, das sich schon früh morgens im Vereinsbus auf den Weg gemacht hatte, begann der Tag gleich erfolgreich. Mehmet Emin Öksüz zeigte von Beginn an, dass er in der Klasse U 15 männlich bis 37 die Nummer ein in Niedersachsen ist und mit der Konkurrenz aus Schleswig Holstein, die letztes Jahr bereits bei der U 15 Weltmeisterschaft Medaillen sammelte, in einem Atemzug genannt werden sollte.

Die Konkurrenz staunte nicht schlecht, als er gleich im ersten Kampf gegen WM-Starter Mirko Damm (Kodokan Norderstedt) die Nerven behielt und bei einem Gleichstand von 7:7 durch die höhere Anzahl von Ippons (volle Wertung) souverän und nervenstark siegte. Nicht weniger spannend macht er es im Kampf gegen Luis Wittrock (MTV Rottdorf), gegen den er auf der Landesmeisterschaft noch knapp verloren hatte. Taktisch von Coach Lennart Hartwig perfekt eingestellt konnte er auch dieses Duell für sich entscheiden und zog ins Finale ein. Hier traf er auf den U 15 Weltmeister Mats Winter (ebenfalls Kodokan Norderstedt). Beim X-Mas Turnier in Oldenburg hatte er noch zu viel Respekt vor ihm, aber dieses Mal lies er sich nicht beeindrucken und obwohl er am Ende das Finale knapp nach Punkten verlor, ist die Silbermedaille mehr als verdient. „Starke Leistung!“, kommentiert Coach Hartwig die Leistung seines Schützlings. „Mehmet kämpft taktisch sehr ausgefeilt und souverän und ist voll konzentriert.“ „Die beiden sind einfach ein gutes Team“, ergänzt Leistungssporttrainerin Birthe Schmidt.

Malin Hildebrandt musste lange auf ihren Start warten. Im ersten Kampf gegen ihre Kaderkollegin Pauline Gäthke aus Lüneburg, die im letzten Jahr U 18 kämpft, unterlag Hildebrandt. Doch auch aus sich des Landestrainers ist eine deutliche Steigerung zu erkennen. Erst knapp 10 Sekunden vor Kampfende gelang Gäthke der Wurf, den sie für den Sieg durch „Full Ippon“ (volle Wertung in allen 3 Parts), benötigte. „Das sah vor ein paar Monaten noch ganz anders aus“, lobte Landestrainer Alexander Siems die Hartnäckige Kampfweise von Hildebrandt. Im zweiten Kampf gegen Sintje Kampen (Hemstedter SV) war der Knoten dann endgültig geplatzt und Hildebrandt konnte ihre Techniken mit einem deutlichen Vorsprung von 10 Punkten durchsetzen. Im dritten Kampf gegen Mathilda Stadach (ebenfalls Helmstedter SV) entbrannte ein Punkte-Duell der beiden Dauerrivalinnen: die Halle tobte, als es in den letzten Kampfsekunden immer hin und her ging. Am Ende werteten die Kampfrichter einen Punkt Vorsprung für Stadach und trotzdem eine Verdienste Bronze-Medaille für Hildebrandt. Landestrainer Siems verteilte aber anerkennende Worte für die Leistung: „Ein toller Leistungsschub den Malin seit der Landesmeisterschaft noch einmal gemacht hat.“ Auch das Trainerteam Hartwig-Schmidt bekam von ihm ein deutliches Lob für die Arbeit mit den DTB Kämpfern.

Die Trainer der Vereine DTB, JC Bushido und PSV Oldenburg sind sich einig, dass die gemeinsame Trainingsvorbereitung und die gemeinsamen Übungskämpfe mit zum Erfolg und der Medaillenquote von 100 % beigetragen haben. Alle Starter dieser drei Vereine erkämpften sich Medaillen und werden auch in Zukunft mit Spaß zusammen trainieren.

Bild 2 Mehmet in Blau BeintechnikBild 3 Mehmet in Blau Wurf

Fotos: Andreas Hartwig

Medaillenspiegel

FIGHTING GEM NORD 16