Do. Okt 28th, 2021

Der Delmenhorster TB zeigt soziales Engagement: Der Verein „Riverboat Doctors International“ freut sich über eine Trikotspende des DTB. Die Shirts werden an Fußballklubs in Gambia verteilt, wo „Riverboat Doctors International“ als gemeinnütziger Verein auf vielfältige Weise tätig ist. „Die Fußballer des DTB helfen Fußballern in Afrika. Das waren heute zwölf oder 13 Trikotsätze und auch Trainingsanzüge etc. Es wird noch mehr, aber das Auto war voll“, berichtete Hamid Mehrdadi, Fußball-Abteilungsleiter des DTB.

Christian Göken, Vorsitzender von „Riverboat Doctors International“, erklärte, dass die Ausstattung direkt in Gambia für die Jugendmannschaften an die dortigen Vereine abgegeben wird. Voraussetzung ist, dass die Vereine als gemeinnützig anerkannt sind. „Das muss sich mit unseren Statuten vertragen“, betonte Göken. In Gambia solle wohl eine Fußballschule eröffnet werden. Ob die Trikotsätze des DTB eventuell dorthin gehen, sei noch nicht ganz geklärt. Für die Spende ist er natürlich dankbar. „Bei den Trikots waren teilweise Sätze bei, die ich sogar als neuwertig bezeichnen würde“, sagte Göken.

Der DTB ist nicht der erste Klub aus der Region, der Fußballtrikots an „Riverboat Doctors International“ gespendet hat. Auch der VfL Stenum und der TSV Ganderkesee haben das bereits gemacht.

(Quelle: Fußball: Delmenhorster TB spendet Trikots an gemeinnützigen Verein – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER (weser-kurier.de))