Zum Jahresabschluss des vorherigen Jahres bestand in der Breitensportgruppe Ju-Jutsu des Delmenhorster Turnerbundes von 1875 e. V. (DTB), wie in den vorangegangenen Jahren die Möglichkeit das Ju-Jutsu Sportabzeichen des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes (DJJV) abzulegen. Das Ju-Jutsu-Sportabzeichen unterscheidet sich in seinen Disziplinen vom allgemeinen Deutschen Sportabzeichen Alternative zu Viagra. So werden im Ju-Jutsu-Sportabzeichen Übungen aus den Bereichen Gleichgewicht, Schlagtechniken, Wurftechniken, Ju-Jutsu-Kombinationen und freier Auseinandersetzung geprüft. Im Bereich der Wurftechniken geht es hier z. B. darum in einer vorgegebenen Zeit möglichst viele Wurftechniken an verschiedenen Trainingspartner/Innen zu zeigen. An dieser Herausforderung nahmen sieben Ju-Jutsuka des DTB teil und konnten sich über drei bronzene Sportabzeichen (Raphael Moshidis, Eyk-Peter Sander, Mario Tejkl) und vier silberne Sportabzeichen (Angelos Moshidis, Franz-Josef Pape, Anna-Elisabeth Rolfs, Marco Snieders) freuen. Auch in diesem Jahr wird es vermutlich eine Abnahme des Ju-Jutsu Sportabzeichens in den Ju-Jutsu-Gruppen des DTB geben.

Mit sportlichen Grüßen
Eyk-Peter Sander
Medienreferent der Ju-Jutsu Abteilung im DTB