Mo. Dez 6th, 2021

Am Wochenende 05. bis 07.November 2021 richtete der Deutsche Ju-Jutsu Verband e.V. (Mitglied im DOSB e.V.) in der Landessportschule Bad Blankenburg (Thüringen) sein Kompetenz-Wochenende aus. 109 Teilnehmer*Innen nutzten das erstmalig hydride Format, um an zahlreichen Fortbildungsmöglichkeiten teilzunehmen. Tägliche Corona-Selbst-Tests unter geschultem Personal, die anschließend über #sportdata verwaltet wurden, garantierten eine risikoarme Veranstaltung. Unter Leitung der DJJV-Vizepräsidentin Breitensport, Frau Nina Beissner, nahmen zahlreiche Funktionsträger aus dem DJJV und allen Landesverbänden teil.

Aus Niedersachsen waren aktiv der NJJV-Vizepräsident Breitensport, Herr Bernd Kunze, Landesprüfungsreferent Uwe Nettlau, Landeslehrrerefent Dieter Krems und weitere Sportler*Innen teil. Ebenso dabei war Frank Hörschgen vom Delmenhorster Turnerbund e.V. (DTB), der sich über die aktuellen Entwicklungen im DJJV, Stichwort neues Prüfungsprogramm, informierte und zugleich seine Trainer A und B Lizenzen verlängerte.

Leider zeigt die aktuelle Corona-Entwicklung, dass auch weitere Einschränkungen bei der Kontaktsportart Ju-Jutsu in Zukunft möglich sind. Planungen auch für 2022 sind daher mit Augenmaß zu gestalten.

Mit sportlichen Grüßen

Frank Hörschgen

Pressereferent Ju-Jutsu im DTB